Grußwort des Bürgermeisters zum Kürbismarkt 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

verehrte Gäste des Kürbismarktes in Groß-Zimmern

  

Ein langer trockener Sommer ist zu Ende. Vielen Pflanzen fehlte zum Wachsen das nötige Wasser. So auch vielen Kürbissen. Trotzdem ist es in diesem Jahr wieder gelungen ein absolutes Kürbis-Schwergewicht als Attraktion zur Schau stellen zu können. Zusätzlich wird es auch noch genügend Kürbisse geben, die an unserem  Kürbismarkt, der in diesem Jahr am 13. und 14. Oktober  durchgeführt wird, verkauft werden. Dies wird wieder der aktuelle Kerbborschtejahrgang übernehmen. In diesem Jahr sind das die „Grün-Weißen“ vom Jahrgang 1999/2000, die auch beim Aufbau des Marktes mithelfen werden. Bei ihnen und allen anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne deren Engagement, eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre möchte ich mich an dieser Stelle für ihren Einsatz recht herzlich bedanken. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Festbereich in der Hauptstraße verkürzt, aber das Angebot erweitert. Mit dazu beigetragen hat der VdK-Ortsverband Groß-Zimmern, der in der Bushaltestelle der Friedensschule im Info-Bus des VdK-Landesverbandes Hessen-Thüringen beraten und informieren wird, worüber ich mich sehr freue.

 

 

Einen neuen Standort hat in diesem Jahr unser kleines europäisches Dorf. Es befindet sich am Kerbbrunnen auf der Kulturfläche hinter dem Rathaus. Dort wird es kulinarische Schmankerl aus den Partnergemeinde Rignano sull`Arno und Saint-Fargeau Ponthierry, sowie aus der mit uns befreundeten rumänischen Gemeinde Burgberg geben. Die Delegation aus der mit uns befreundeten mazedonischen Stadt Kriva Palanka bringt wieder die Volkstanzgruppe ,,Karposh“ mit, die schon seit zwei Jahren mit ihren Auftritten die Kürbismarktbesucher begeistert.

 

 

Der Kürbismarktsonntag wird in diesem Jahr ausschließlich von Straßenkünstlern gestaltet, mit dem Ziel, dies in den nächsten Jahren eventuell zu einem Wettbewerb auszubauen. Wie in den Fußgängerzonen der Großstädte üblich werden die Künstler ein Hutgeld verlangen. Ich würde mich sehr freuen wenn sie deren Leistungen ein wenig unterstützen würden.

 

 

Die Zimmerner Geschäfte haben am kommenden Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln und Einkaufen geöffnet. Damit der Weg von der Waldstraße zum Marktgeschehen nicht so weit wird, fährt auch in diesem Jahr wieder eine Pferdekutsche in den Ortskern.

 

 

Ich hoffe nun, dass uns der Wettergott gut gesonnen ist und wir Ihnen in diesem Jahr, bei schönem Herbstwetter, wieder ein gut organisiertes Fest präsentieren können. Allen Mitbürgern und Gästen wünsche ich auf dem Kürbismarkt 2018 einige erlebnisreiche, informative und unterhaltsame Stunden, sowie den Ausstellern und Geschäften gute Umsätze.

 

Herzlichst Ihr

  

Achim Grimm, Bürgermeister